Rette dein Geld, denn das Schreckgespenst Inflation ist zurück!

bitcoin Nov 2, 2021

Jeder hat noch die Bilder von März 2020 von übervollen Einkaufswägen im Kopf, bei denen sich Toilettenpapier, Reis und Konservendosen jeden verfügbaren Kubikzentimeter Platz streitig machten. Wir alle kauften aus einer intrinsischen Angst heraus Massen an haltbaren Waren, um gegen die Pandemie gut gerüstet zu sein.

Nachdem das Schlimmste überstanden zu sein scheint, müssen wir uns nun auch noch mit den Auswirkungen von großflächigen Lieferengpässen, gepaart mit dem ungezügelten Gelddrucken der Nationalbanken, herumschlagen. Kumuliert wird dies im Fachjargon als Inflation bezeichnet, für den Normalbürger bedeutet es einfach weniger Waren im Einkaufswagen und eine verringerte Kaufkraft des Ersparten. Was du tun kannst, um der Inflation zu entfliehen bevor es zu spät ist, das erfährst du im folgenden Artikel.

Die Krux mit der Energie und den Rohstoffen

Seit mehr als einem Jahrzehnt lebten wir wie auf einer Insel der Seligen mit einer kaum wahrnehmbaren Inflation. Doch diese Zeiten sind ein für alle Mal vorbei, denn die Preise in Europa und auf der ganzen Welt steigen ungebremst weiter, und es ist kein Ende in Sicht. So lag die Inflationsrate im Oktober in Europa bei durchschnittlichen 4,1% im Vergleich zum Vergleichsmonat des Vorjahres und liegt damit erneut über der Zielsetzung der Europäischen Zentralbank von 2%.

Hauptpreistreiber waren in erster Linie erneut gestiegene Energiepreise. Führten sie in den letzten 2 Jahren pandemiebedingt noch zu einer Reduktion der Gesamtinflation, so sind die Energiepreise allein in diesem Oktober um sagenhafte 25% gestiegen. Vor allem die Preise für Sprit und Heizöl haben in letzter Zeit ungewöhnlich stark angezogen und sind förmlich explodiert. Vielerorts mussten Autofahrer für eine volle Tankladung mehr als 150 Euro berappen, was auf manchen Autobahntankstellen in 1,90 Euro für einen Liter Super zu Buche schlug.

Andererseits haben auch die anziehenden Rohstoffpreise zu einem deutlichen Anstieg der Erzeugerpreise geführt. Kupfer, Stahl und Holz wecken wieder Begehrlichkeiten unter den Investoren wie schon lange nicht mehr. Für viele Volkswirte liegt die Ursache dieser Rallye in der temporären Knappheit der Rohstoffe begründet: Nachdem viele Produktionsstätten pandemiebedingt schließen mussten oder zumindest auf Sparflamme liefen und die Nachfrage nach Dienstleistungen und Handelswaren einbrach, wird jetzt wieder gebaut, geshoppt und produziert, was die Geldbörse hergibt. Die Rohstoffhändler kommen mit den sprunghaft angestiegenen Bestellungen einfach nicht mehr hinterher und wenn, dann sind die Märkte schon leergekauft.

Häuslbauer, Pendler, aber auch jeder Konsument, der Lebensmittel im Supermarkt kauft, merkt es in der eigenen Geldbörse: Das, was man sich vor Jahren noch problemlos leisten konnte, wird zunehmend zum Kraftakt, und wenn das Geld vorne und hinten nicht mehr reicht, dann finden eben immer weniger Produkte den Weg in den Einkaufswagen. Viele Wirtschaftsforscher proklamieren eine “subjektive Inflation”, die –– fragt man zufällig ausgewählte Personen auf der Straße –– mittlerweile jeder, ungeachtet der sozialen Schicht, spürt.

Geldentwertung par excellence

In einer erst kürzlich veröffentlichten Umfrage des deutschen Sparkassenverbands geht hervor, dass die derzeit größte Sorge der Sparer die steigende Inflation ist. Vor allem die über 60-Jährigen sehen die Inflationsentwicklung kritisch; aber auch in der Gen Z-Gruppe sehen 61% der Befragten die Entwicklung mit großer Sorge. Und dies ist auch berechtigt, denn das hart erarbeitete Vermögen wird auf dem Bankkonto immer weniger wert.

Aber es kommt noch schlimmer! Nicht nur die Inflation trägt dazu bei, sondern auch die mittlerweile allgegenwärtigen Negativzinsen auf Spareinlagen. Dies bedeutet nichts anderes, als dass du ab einem gewissen Geldbetrag auf deinem Giro- oder Sparkonto Strafzinsen zahlen musst,  anstatt dass dir die Bank für die Überlassung deines Geldes positive Zinsen zahlt.  Im wahrsten Sinne des Wortes eine verkehrte Welt.

Aus Mangel an Alternativen bringt aber noch immer die Mehrheit der Deutschen ihr Geld auf die Bank. Einige investieren jedoch schon in Aktien, dies jedoch auch nur, weil es ihnen seitens ihrer Hausbank empfohlen wurde. Neue, lukrative Anlageklassen, mit denen man der Inflation und Negativzinsen ein Schnippchen schlagen kann werden dort aber nie angepriesen.

Neue Anlageformen wie das Sparen mit Kryptowährungen findet man in all diesen aufgehübschten Foldern, die sich in Bank-Foyers türmen, vergebens. Doch warum ist dies so? Die Antwort ist relativ einfach: Die Bank kann bei diesen Produkten keine Gebühren einführen und folglich nichts dabei verdienen. Denn für Investitionsprodukte im Kryptobereich werden klassische Bankdienstleistungen nicht benötigt –– adé Kontoführungsgebühren, horrenden Spesen und Depotgebühren.

Die Sicherheit deiner Hausbank, aber ohne die horrenden Gebühren

Anlageformen mit Kryptowährungen werden immer beliebter. Dies hat vor allem zweierlei Gründe: Zum einen bieten sie oftmals Renditen, die man von Banken nur mehr vom Hörensagen her kennt und zum anderen benutzen die meisten Unternehmen, die mit Kryptowährungen hantieren, eine ausgeklügelte Sicherheitstechnik, die so manche Bank in den Schatten stellt.

Bei Cake DeFi sind wir Vorreiter, wenn es darum geht, die uns anvertrauten Kundengelder so sicher wie möglich aufzubewahren. Hierfür benutzen wir nicht nur neueste Verschlüsselungsalgorithmen, gepaart mit Anti-Social-Engineering-Maßnahmen, sondern wir benutzen auch ausschließlich Transfermethoden, die auf einem ausgeklügelten Multi-Signature-Verfahren basieren. Sicherer als bei Cake DeFi kann man sein Geld im Kryptobereich nicht anlegen!

Kunden, die ihre Kryptowährungen bei uns im Lending –– quasi einem Krypto-Sparbuch –– anlegen, kommen darüber hinaus noch in den Genuss garantierter Renditen in Höhe von 7%, die seitens unserer institutionellen Partner versichert sind. Die meisten unserer Kundengelder werden jedoch sowieso im “Cold-Storage” gehalten und sind nicht mit dem Internet verbunden. Daher haben auch die ausgeklügeltsten Hacker keine  Chance, auch nur annähernd in die Nähe dieser Gelder zu gelangen.

Unsere führende Sicherheitstechnologie spiegelt sich auch in unserem exzellenten Rating auf Trustpilot wider. Dieser lehrt nicht nur unseren Wettbewerben das Fürchten, sondern zeigt auch, dass Kunden unseren sicheren Service einfach lieben. Hier findest du ein paar Kundenrezensionen:

Natürlich will jeder verhindern, dass sein Vermögen dahinschmilzt und am besten in renditestarke Investitionsprojekte investieren. Dabei sollte man jedoch nie den Sicherheitsaspekt aus den Augen verlieren. Wenn es um dein Geld geht, dann vertraue nur den Besten!

Überzeuge dich doch von unseren sicheren Produkten und Serviceleistungen und melde dich noch heute an und wir versüßen dir den Start in die sicherste Art, in Kryptowährungen zu investieren und diese für dich arbeiten zu lassen. Klicke hier und erhalte $30 Startguthaben.

Oder eröffne direkt hier dein Cake DeFi Konto:

Tags

Cake DeFi

The most transparent way to get cashflow from your cryptocurrencies. Pool masternode staking and Lapis services lets you earn cashflow with your cryptocurrencies.

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.